Vorschau

 

30. Hallenturnier um den Wanderpokal der Kreissparkasse in Trochtelfingen

Werdenberghalle 7.und 8.Januar 2017

 

Mit am Start beim 30.Hallenturnier sind neben Titelverteidiger SV Croatia Reutlingen der Verbandsligist VfL Pfullingen sowie die Landesligisten TSG Tübingen, TuS Metzingen, SV Nehren sowie die U 19 Teams des SSV Reutlingen Fussball 1905 und des FC Rottenburg aus der Verbandsstaffel Süd. Weitere Teams der Bezirks-und Kreisliga aus der Region vervollständigen das Starterfeld. Der Gastgeber TSV Trochtelfingen nimmt mit zwei Teams am eigenen Turnier teil.

Das Qualifikationsturnier startet am Samstag, den 7.Januar 2017 um 13.30 Uhr mit der Partie FC Engstingen gegen TSV Trochtelfingen. Das Viertelfinale im Quali-Cup ist auf 19.00 Uhr terminiert. Die Endspiele beginnen gegen 20.30 Uhr.

Am Sonntag, den 8.Januar 2017 um 9.30 Uhr beginnt mit der Auftaktpartie  SV Nehren gegen die U19 des SSV Reutlingen Fußball 1905 das Hauptturnier.

Das Finale des 29.Turniers findet um 18.05 Uhr statt.

 

Das Turnier ist mit insgesamt 2.800,00 Euro Preisgeld und weiteren Sachpreisen für die torerfolgreichste Mannschaft, den torerfolgreichsten Einzelspieler, den besten Torspieler des Turniers dotiert.

 

Gruppeneinteilung Quali - Cup:

Gruppe A:

FC Engstingen (BL)-VfL Pfullingen II (KA)-TV Unterhausen (KA)-

SV Sveti Sava Reutlingen (KB)-TSV Trochtelfingen (KB)

Gruppe B:

TSV Genkingen-SG Reutlingen (BL)-TSV Sondelfingen (TV/KA)-TG Gönningen (KA)

Gruppe C:

TB Kirchentellinsfurt (BL)-TuS Metzingen II (KB)-TV 89 Zuffenhausen (KA)-

TSV Trochtelfingen II (KB)

 

Gruppeneinteilung Hauptrunde:

 

Gruppe 1(A):                                   Gruppe 2 (B):

SV Nehren (LL)                                       TuS Metzingen (LL)

SSV Reutlingen Fußball U19 (Vst Süd)       SV Croatia Reutlingen (BL/TV)

Sieger Gruppe A                                      Sieger Gruppe B

Zweiter Gruppe C                                    Dritter Gruppe A

 

Gruppe 3 (C):                                  Gruppe 4 (D):

VfL Pfullingen I (VL)                                TSG Tübingen (LL)

TSV Dettingen/Erms (BL)                        FC Rottenburg U19 (Vst.Süd)

Zweiter Gruppe B                                   Zweiter Gruppe A

Sieger Gruppe C                                     bester Dritter Gruppe B/C

Legende: VL= Verbandsliga LL=Landesliga BL=Bezirksliga Vst=A-Junioren Verbandsstaffel 

KA=Kreisliga A KB=Kreisliga B TV= Titelverteidiger 

Der TSV Dettingen/Erms gewann die 27.Auflage in der Werdenberghalle als Sieger des Quali-Turniers und geht unter Neutrainer Andreas Lang die Titelverteidigung an....

Mit am Start in der 28.Auflage des TSV Hallenspektakels in der Werdenberghalle sind in diesem Jahr in der Hauptrunde neben dem Titelverteidiger TSV Dettingen/Erms aus der Bezirksliga Alb die Landesligateams aus der Staffel 3 TSG Young Boys Reutlingen, Dauergast und Turniersieger aus dem Jahr 2012 VfL Pfullingen, TB Kirchententellinsfurt, TuS Metzingen ebenfalls ein Dauergast beim TSV Turnier sowie das Spitzenteam aus der Bezirksliga Alb bei der Premiere in der Werdenberghalle, der SV Croatia Reutlingen und das U19 Team der TSG Young Boys Reutlingen aus der Verbandsstaffel Süd. Das Feld der gesetzten Teams vervollständigt der Gastgeber TSV Trochtelfingen aus der A-Liga Donau.

Die Gruppeneinteilung und die Spieltermine:

Hauptturnier:

Gruppe A:

TSG Young Boys Teutlingen U19

TSV Trochtelfingen

Siger Gruppe A

Zweiter Gruppe C

Gruppe B:

TB Kirchentellinsfurt

SV Croatia Reutlingen

Sieger Gruppe B

Zweiter Gruppe D

Gruppe C:

TSV Dettingen/Erms

VfL Pfullingen I

Zweiter Gruppe A

Sieger Gruppe C

Gruppe D:

TuS Metzingen

TSG Young Boys Reutlingen

Zweiter Gruppe B

Sieger Gruppe D

Das Hauptturnier eröffnet wird am Sonntag, den 4.Januar 2015 mit der Partie TSG Young Boys U19 gegen den Gastgeber TSV Trochtelfingen um 9.30 Uhr

Das Endspiel um den gut dotierten Wanderpokal der Kreissparkasse in Trochtelfingen steht um 18.05 Uhr im Spielplan.

Um die begehrten Plätze für die Hauptrunde und das Preisgeld sowie den Wanderpokal des Qualicups spielen folgende Teams in folgender Gruppeneinteilung:

Gruppe A:

TSV Trochtelfingen II

TV Melchingen

VfL Pfullingen II

Gruppe B:

FC Engstingen

TSV Mägerkingen

SV Sveti Sava Reutlingen

Gruppe C:

VfL Pfullingen U19

TG Gönningen I

TAV Überlingen

Gruppe D:

TSV Steinhilben

TG Gönningen II

TSV Sondelfingen

Das Turniereröffnungsspiel bestreiten der TSV Trochtelfingen II gegen denTV Melchingen am Freitag, den 2.Januar 2015 um 17.30 Uhr.

Am Samstag, den 3.Januar 2015 beginnen die Gruppen C und D mit der Partie VfL Pfullingen U 19 gegen die TG Gönningen um 16.30 Uhr. Das Endspiel im Quali Cup findet um 20.33 Uhr statt.


Spielszene TSV Trochtelfingen gegen den FC Burladingen aus der 26.Auflage......
Die TSG Tübingen bezwang beim ersten Auftritt in der Werdenberghalle den Ligakonkurrenten SV Nehren mit 4:2... (Gea Foto Langer)

Hallenfußball - Landesligist TSG Tübingen gewinnt beim Trochtelfinger Turnier im Finale gegen den SV Nehren



Divljak & Co. von Null auf Hundert

VON WILLIAM CONRAD

 

TROCHTELFINGEN. Erste Teilnahme, erster Turniersieg. Diese stolze Bilanz hat Fußball-Landesligist TSG Tübingen nach dem 26. Kreissparkassencup des TSV Trochtelfingen vorzuweisen. Denn das von Co-Trainer Goran Divljak betreute Team schlug im Finale den SV Nehren mit 4:2. Dabei ging Nehren durch einen verwandelten Neunmeter von Pedro Keppler zwar in Führung, doch Divljak, Marcelo Rauscher und Benedikt Rammeiser drehten das Finalmatch zugunsten der Unistädter. Keppler brachte das Team von Domenico Sbordone zwar wieder auf 2:3 ran, doch David Birgel sorgte mit dem vierten TSG-Tor für die Entscheidung bei der Tübinger Premiere auf der Alb. »Wir waren im Turnierverlauf nicht souverän, aber haben im Halbfinale und im Finale gezeigt, was wir in der Halle können«, freute sich Divljak nach dem Coup.

Denn in der Vor- und Hauptrunde hatte das Divljak-Team jeweils eine Niederlage kassiert: Gleich im ersten Turnierspiel unterlagen die Unistädter Ligakonkurrent TuS Metzingen mit 1:2, und im letzten Hauptrundenspiel setzte es gegen die TSG Young Boys Reutlingen II eine 0:5-Klatsche. Wobei die Reutlinger mit mehreren Spielern der Bezirksliga-Garnitur wie beispielsweise Stefan Jankofsky und Panagiotis Nakos in Trochtelfingen antraten. Daher schloss Tübingen die Hauptrunde auf Rang zwei ab und musste im Halbfinale wieder gegen die bis dahin ungeschlagene Tormaschine (insgesamt 28 Turniertreffer) der TuS Metzingen ran. Dort gelang dann mit 5:1 die Revanche für die Vorrunden-Niederlage, ehe im Finale der bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagene SV Nehren den Kürzeren zog. »Hätten wir im Finale das 0:2 kassiert, wäre es eng geworden«, meinte Divljak. Und auch Sbordone war zufrieden. »Wir haben im Finale zwar nicht unsere beste Leistung gezeigt, aber sind mit Rang zwei und der Tatsache, dass sich niemand verletzt hat, doch zufrieden«, lautete das Fazit des Nehrener Kommandogebers.
 
TBK gewinnt Quali-Turnier 
 
Anders sah dies beim Turnierdritten aus Metzingen aus. Die TuS stellte zwar die torgefährlichste Mannschaft, mit Irakli Burchuladze (elf Treffer) auch den besten Torschützen und in Mike Kemmler zudem den besten Schlussmann. Aber: »Wir wollten das Turnier gewinnen. Das haben wir nicht geschafft, weil wir im Halbfinale drei Mal in Konter reingelaufen sind«, so ein zerknirschter TuS-Trainer Michael Hoffmann, der Maik Schütt vertrat.

Bei Turnier-Organisator Michael Eberle überwog die Zufriedenheit. »Die Zuschauerresonanz war wieder gut und das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen«, freute sich der Abteilungsleiter des Trochtelfingen.

Das Qualifikationsturnier am Freitag und Samstag entschied der TB Kirchentellinsfurt zum dritten Mal in Folge für sich. Im Finale bezwang der Bezirksligist den A-Ligisten TSV Dettingen/Erms mit 1:0 in der Verlängerung. (GEA) 
Der TB Kirchentellinsfurt gewann zum dritten Mal in Folge das Qualifikations-turnier und sicherte sich endgültig den Wanderpokal für die Vitrine im TB Sportheim am Faulbaum......

Hier finden Sie weitereTurnierinformationen......

Rückblick:

Hallenfußball - VfL Pfullingen gewinnt 25. Kreissparkassencup des TSV Trochtelfingen. SV Nehren scheidet früh aus

Felix Krasser für die Galerie

VON BENJAMIN EISSLER

 

TROCHTELFINGEN. Der VfL Pfullingen brachte mit dem Sieg beim 25. Kreissparkassencup des Fußball-Donau-A-Ligisten TSV Trochtelfingen ein sehr erfolgreiches Wochenende zu Ende. Nach dem Sieg beim Turnier der Young Boys Reutlingen am Samstag (siehe Bericht auf dieser Seite), war es der zweite Erfolg innerhalb von zwei Tagen für die Mannschaft von Trainer Andreas Hintke. »Ich bin in erster Linie froh, dass sich keiner verletzt hat und dass die Jungs Spaß hatten. Diese Turniere sind ideal, um die Winterpause zu überbrücken«, freute sich Hintke. Nach vielen Anläufen in der Vergangenheit war es der erste Erfolg der Pfullinger in Trochtelfingen.

Titelverteidiger SV Nehren musste bereits nach der Vorrunde die Heimfahrt antreten. Der Sieg im Qualifikationsturnier am Vortag ging wie im Vorjahr an den TB Kirchentellinsfurt. In der Zwischenrunde scheiterte K'furt erstmals knapp am VfL, zog aber durch Siege über die TG Gönningen und den TSV Steinhilben ins Halbfinale ein. Landesligist TuS Metzingen beendete die Zwischenrunde mit einer beeindruckenden Bilanz von 20:0 Toren. TuS-Spieler Stefan Rotweiler erzielte mit dem Treffer zum 7:0 über den SSV Reutlingen II das 150. Turniertor und bekam dafür einen Sachpreis.

Im Halbfinale trafen die Metzinger auf Kirchentellinsfurt. Nach 1:0-Führung drehte K'furt das Spiel durch Toni Rosa und Tobias Lock. Kurz vor Ende der spannenden Partie machte K'furt in Person von Dominik Kauffmann und Tobias Lock den Sack zu und gewann 4:2. 
Der SSV Reutlingen II traf als Zweiter seiner Gruppe aus der Zwischenrunde im Halbfinale auf den VfL Pfullingen. Die führten bereits mit 3:0, als Onesi Kuengienda zum 3:1-Endstand traf. Im Spiel um Platz drei standen sich der SSV II und die TuS Metzingen gegenüber. In der Zwischenrunde noch deutlich unterlegen, machten es die Reutlinger diesmal spannender. Nach 3:0-Führung der Metzinger, unter anderem durch Ercan Acar, der sechs Turniertore erzielte, kam der SSV wieder auf 2:3 heran, ehe Enzo Liotti zum 4:2-Endstand traf.

Das Finale bestritten der VfL Pfullingen und der TB Kirchentellinsfurt, der mit Abstand die meisten Spiele dieser zwei Tage in den Knochen hatte. Bis zur siebten Spielminute neutralisierten sich beide Teams, dann ließen die K'furter hinten zu viel zu und so war es schnell klar, wer dieses Turnier gewinnen würde. Florian Gekeler trug drei Tore zum 7:0-Erfolg bei. Felix Krasser zeigte beim 5:0 einen tollen Trick, lupfte über seinen Gegenspieler und traf dann ins Tor.

Torsten Schairer von der TG Gönningen wurde als bester Torwart, Enzo Liotti und Stefan Rotweiler für die meisten Tore (10), geehrt. »Es war ein super Turnier, das sehr fair war und ohne Verletzte auskam. Besonders hat mich gefreut, dass einige Underdogs weiter kamen, als man vorher gedacht hat«, sagte Trochtelfingens Abteilungsleiter und Turnierorganisator Michael Eberle. (GEA)

Mit am Start im Hauptfeld am 30.Dezember 2012 ist neben Titelverteidiger VfL Pfullingen, der im Moment zur Landesliga Spitze der Staffel 3 zählende SV Nehren. Der SV Nehren gewann das Turnier 2007/2009 und 2011. Ebenfalls mit am Start ist der Landesligist TuS Metzingen und aus der Landesliga Südbaden das F-Team des Regionalligisten SC Pfullendorf.....

Der VfL Pfullingen aus der Landesliga Staffel 3, holte sich in der 25.Auflage des TSV Hallenspektakels endlich den lang ersehnten Titel.

Der Titelverteidiger ist auch beim 26.Turnier am 30.Dezember 2012 in der Hauptrunde gesetzt und am Start....